In Österreich werden Sie zum Glück unter bestimmten Voraussetzungen vom Staat finanziell unterstützt, wenn Sie Pflege brauchen. Oft ist es jedoch gar nicht so leicht, sich in der Bürokratie zurechtzufinden. Wir von CuCo beraten Sie gerne zu den Möglichkeiten, Unterstützung zu bekommen.

Pflegegeld und Pflegestufen

Das sogenannte Pflegegeld soll es Menschen mit Pflegebedarf ermöglichen, möglichst lange in ihrer gewohnten Umgebung bleiben zu können. Die Höhe des Pflegegeldes ist abhängig von der Einstufung in sieben Pflegestufen und wird als pauschalierter Beitrag 12 Mal im Jahr gewährt. Voraussetzung für den Bezug von Pflegegeld ist ein ständiger Pflegebedarf von mehr als 65 Stunden im Monat (Stufe 1), der voraussichtlich mindestens sechs Monate andauern wird. Zunächst müssen Sie einen Antrag stellen und sich einer Begutachtung im Rahmen des Pflegegeldeinstufungsverfahrens unterziehen.

Nähere Infos, wie Sie Pflegegeld beziehen können, erhalten Sie gerne bei einem kostenlosen Erstgespräch.

Beratung und Entlastung pflegender Angehöriger

Es gehört zu unseren Hauptanliegen, die Angehörigen einer pflegebedürftigen Person zu entlasten. Wir beraten pflegende Angehörige bei allen auftretenden Fragen. Seien es bürokratische Hürden, die wir gemeinsam leichter bewältigen können oder seien es konkrete, praktische Fragen zum Umgang mit der pflegebedürftigen Person – wir sind für Sie da.

Durch unsere medizinische Ausbildung können Sie sich aber auch mit gesundheitlichen Fragen an uns wenden.

Sie wollen mehr erfahren?

Bei einem kostenlosen Erstgespräch erfassen wir Ihre Bedürfnisse und Wünsche und informieren Sie über unsere Arbeitsweise.
Treten Sie mit uns in Kontakt und erfahren Sie mehr über uns und unsere neue Art der Altenpflege.